Wie meine neuen Songs fliegen lernen.

Autor: Johannes (Seite 2 von 2)

Aufnahme läuft

Die wichtigsten Schritte geht man am besten mit guten Freunden. Deshalb habe ich mich gemeinsam mit Micha Haag einen Nachmittag für Pre-Recordings im Proberaum vergraben. Songs aufnehmen, Tempi checken, nochmal über die Texte drüber und erste Arrangement-Ideen austauschen. Danke Micha, es war mal wieder eine Freude!

Ready when you are

Bevor es mit den Pre-Recordings losgeht, erst noch die Gitarren gecheckt und allesamt neu besaitet. 12er Rotosounds für die Blazer&Henkes J45, Martin Authentic Lights 2.0 für die Collings OM, Daddario NB Mediums für die Bagnasco und Casati D-18, DR Sunbeams für die Martin D-18A 1937 und etwas ganz Besonderes für die Atkin 43. Nur die hohen Saiten eines Daddario EJ38, damit die vier tiefen Saiten eine Oktave höher klingen. Nashville Tuning für extra Shime and Shimmer. Nie passte der Schlusssatz so gut wie heute: Stay tuned.

Die Reise beginnt

Ab heute gehe ich auch virtuell erste Schritte zu einer neuen EP. Seit über zehn Jahren war ich auf der Suche nach meinen Themen, meinem Stil und Melodien, die mich bewegen. Jetzt habe ich vier Songs fertiggeschrieben und verlasse den sicheren Hafen Wohnzimmer. Auf zu neuen Ufern!

Neuere Beiträge »

© 2021 Johannes Koch

Theme von Anders NorénHoch ↑